Das perfekte Outfit für den Strand

Die Auswahl an Bade- und Strandbekleidung ist heutzutage überwältigend groß. Ob klassisch in schwarz-weiß oder in leuchtenden Farben, im schlichten Schnitt oder mit verspielten Volants, die Bademode 2018 hat für jeden was zu bieten. Daraus lässt sich ganz leicht ein hübsches Beach-Ensemble zusammenstellen, das zum individuellen Figurtyp passt.

das perfekte Outfit für den Strand

Schick und praktisch: das tragen Modeliebhaberinnen am Strand

Wer für den Sommerurlaub eine Reise ans Meer plant, steht vor einer großen Auswahl luftiger Strand-Bekleidung. Neben Badeanzug, Bikini oder Tankini sollte im Gepäck auch immer aktuelle Mode sein, die sich zum Entspannen und für verschiedenen sportlichen Aktivitäten eignet. Mit einem Pareo kann man sich hervorragend vor zu starker Sonneneinstrahlung schützen, ein Strandrock macht die Badebekleidung sofort Café-Besuch tauglich und ein Strandkleid oder ein Kaftan zum Überziehen schützen, wenn einmal eine kühle Brise wehen sollte.

Trendstarke Bademode 2018

In Modezeitschriften oder beim Shopping wird schnell klar, dass Volants ganz hoch im Kurs stehen in diesem Sommer. Die angesetzten Stoffbahnen geben Oberteilen, Kleidern und Röcken eine beschwingte Note. Auch bei Bade- und Strandmode sind fröhliche Volants angesagt. Als Abschluss am oberen Saum des Bikini-Höschens sehen sie besonders niedlich aus, als stufenweise angeordneter oder diagonal verlaufender Besatz von Badeanzügen kaschieren sie und als Einfassung des Ausschnitts von Einteilern oder Bikini-Oberteilen wirken sie unschuldig und verwegen zugleich.

Bei Badeanzügen herrschen in diesem Jahr außerdem die folgenden Trends vor:

  • großzügige Cut-Outs, die raffiniert und elegant zugleich wirken
  • ungewöhnliche Trägerlösungen, wie zum Beispiel Neckholder oder Bänder, die auf den Schultern zu Schleifen gebunden werden
  • Einsätze aus transparentem Material oder Netzstoff

Fashionistas setzen in diesem Jahr auf den Retro-Look: Bikinis mit hohem Abschluss, der bis zum Bauchnabel reicht, und aufwendig drapierten Oberteilen sowie trägerlose Einteiler mit Raffungen erinnern an die glamourösen Filmdiven und Strandschönheiten der 50er und 60er Jahre.

Knall- und Neonfarben wie Pink, Türkis und Signalgelb sind schon seit ein paar Jahren en vogue, da sie gebräunte Haut besonders gut in Szene setzen. Schwarz erlebt bei Bademoden in dieser Saison eine Renaissance. Das Gleiche gilt für Blumenmuster, sowohl kleinteilige Mille-Fleur-Drucke als auch großflächige Rosenmotive sorgen bei Badeanzügen und Tankinis für eine feminine und liebenswert nostalgische Anmutung. Wer eine Schwäche für kunterbunte Mode hat, wird Badebekleidung mit fantasievollen Hawaii-Motiven lieben.

Echte Figurschmeichler: Bademoden für jede Größe

Frauen mit einer kleinen Oberweite können diese mithilfe von Oberteilen in den Schnitten beziehungsweise mit den folgenden Details voluminöser erscheinen lassen:

  • seitlich angebrachte Balconette-Träger
  • Cups mit Push-up-Effekt oder eingearbeiteter Wattierung
  • Raffungen in der Mitte
  • Verzierungen wie Schleifen, Rüschen oder aufgenähte Schmucksteinchen

Für Damen mit großer Körbchengröße stellen Bikini-Oberteile und Badeanzüge mit Minimizer-Wirkung eine ausgezeichnete Option dar. Alle Sonnenanbeterinnen, die ausgeprägte Hüften oder einen Bauchansatz haben, sehen in High-Waist-Bikini-Höschen ebenso gut aus wie in Einteilern mit Verstärkungen, die eine Shaping-Wirkung entfalten. Außerdem greifen sie bevorzugt dunkle Farben, die ihre Silhouette schlanker erscheinen lassen.

So vielfältig und kombinationsstark

Mit Sicherheit findet in diesem Jahr jede das ideale Strand-Outfit für den Sommerurlaub. Das facettenreiche Angebot ermöglicht dabei die Umsetzung von kreativen Modeideen nach dem Mix-and-Match-Prinzip.